Immer in grün

Blog

Was macht ein Psychologie-Studium besonders?

Ein Studium im Fach Psychologie zählt zu einem der spannendsten und aufregendsten Studien für junge Menschen, und das zeigt sich vor allem in dem Numerus Clausus derzeit. Doch warum ist ein Psychologie-Studium so beliebt, und was macht es besonders im Vergleich zu anderen Studiengängen?

Eine junge Disziplin

Die Psychologie ist ein relativ junges Fach in der Welt der Wissenschaft. Deshalb gibt es viele Veränderungen und neue Theorien, die aufgenommen, wieder verworfen, angepasst, und ersetzt werden. Die Psychologie ist damit ein sehr lebendiges Fach. Betrachtet man beispielsweise die Entwicklung der Psychologie in den letzten 70 Jahren, und vergleicht dies beispielsweise mit der Physik, so ist zu sehen, dass heute noch viele Prinzipien in der Physik gelten, die auch vor 70 Jahren galten, in der Psychologie jedoch nahezu alle Theorien ersetzt und überarbeitet wurden. Diesen Geist der Psychologie findest du auch im Studium, und so wirst du viele verschiedene Theorien zu hören bekommen, aber keine dieser Theorien wird als endgültig gelten. Falls du übrigens darauf hoffst, dich intensiver mit Namen wie Sigmund Freud auseinander zu setzen, wirst du wahrscheinlich enttäuscht werden, denn die Theorien Freuds gelten mittlerweile als überholt.

Top moderne Forschung auch für dich

Weil die Disziplin der Psychologie noch vergleichsweise jung ist, gibt es dementsprechend spannende Möglichkeiten für dich, dich wissenschaftlich zu engagieren. So kannst du beispielsweise als Psychologiestudent aktiv an Studien mitarbeiten, und dort auf Honorarbasis aushelfen. So bekommst du bereits sehr früh einen Einblick in die wissenschaftliche Welt, und du kannst die moderne Forschung kennenlernen. Auch für deine Bachelorarbeit stehen dir viele spannende Projekte offen, bei denen du brandaktuelle Forschung betreiben kannst. Und nach einem Studium Allgemeine Psychologie Göttingen öffnen sich dir noch mehr Türen für spannende Forschungsarbeiten im Master.

Interaktives Lernen

Psychologie ist eines der Studiengänge, bei denen interaktives Lernen sehr gefördert wird. So wirst du beispielsweise häufig Seminare haben, bei denen jeder Teilnehmer einen eigenen Vortrag vorbereiten muss, und die erarbeiteten Inhalte dann in der Seminargruppe vorstellt. So kannst du aktiv werden, und hörst nicht nur Vorlesungen. Auch die Prüfungen in Psychologie können sehr spannend sein, und sogar Spaß machen, denn häufig findest du Fragen der aktuellen Forschung, die ihr in der Vorlesung diskutiert habt, auch in der Prüfung. So kann beispielsweise nach deiner Meinung oder Einschätzung gefragt werden, oder du musst bewerten, ob diese Studie relevant ist, oder nicht. Ein Fach, das häufig von Psychologie-Studenten als schwer empfunden wird, ist Statistik. Doch auch hierfür gibt es Hilfe, und so kannst du dir zum Lernen beispielsweise eine Statistik 1 Zusammenfassung im Internet herunterladen. 

Schreibe eine Antwort