Immer in grün

Blog

Wie oft muss ich eine Entwurmung der Katze durchführen? 

Das ist eine Frage die ich mir wirklich so oft gestellt habe. Meine kleine Katze ist gerade mal vier Jahre alt. Doch wie man ja weiß, sollte man bereits mit frühen Jahren (und gerade dann!) dafür sorgen, dass das Tier entwurmt wird. So eine Wurmkur ist nicht gerade günstig. Eigentlich nur deshalb nicht, weil man es schon so vier Mal pro Jahr machen sollte damit es auch wirklich etwas bringt. Also grundsätzlich habe ich nun gelernt, dass es bei kleinen Kätzchen Sinn macht, diese im Alter von vier, sechs und acht Wochen zu entwurmen und dann erst wieder mit vier, sechs und neun Monaten. Bei Älteren Katzen sollte insgesamt vier Mal pro Jahr entwurmt werden. 

Würmer genauer unter die Lupe genommen

Allein schon aus dem Grund, dass es wirklich viele potentielle Würmer gibt, die sich in unseren Katzen einnisten können, sollte man regelmäßig entwurmen. Es gibt teilweise echt eklige Würmer: Bandwürmer sind besonders lang und dünn, Hakenwürmer gehören zu der Familie der Nematoda und sind ca. einen Zentimeter lang. Das unangenehme ist, dass diese Würmer die Eier im Darm ablegen und sich so dort enorm vermehren. Bei der Vorstellung greift man doch schnell zur Wurmkur für die Katze! Den Spulwurm hatte ich noch gar nicht vorgestellt. Dieser wird wirklich lang! Ganze 50 Zentimeter kann dieser Wurm lang werden. Wenn eine Katze jetzt Würmer hat, dann wird sie oft erbrechen und hat Durchfall. Auch schneller Gewichtsverlust ist ein Anzeichen dafür, dass eine Entwurmung der Katze schnellstens durchgeführt werden sollte. 

Einfache Entwurmung der Katze

Eine Wurmkur für Katze ist nicht wirklich ein Weltuntergang. Der Aufwand ist nicht groß und Wurmkuren an sich sind auch gar nicht so teuer. Im Internet findet man viele Anbieter. Ich selbst habe mich damals für Medpets entschieden. Hier bin ich gut mit zurechtgekommen und die Würmer waren nicht mehr da. Gut fand ich an diesem Shop auch, dass man noch jede Menge Infos erhält. Meiner Katze geht es nun auf jeden Fall wieder gut. Der Kater einer Nachbarin von mir hat wahrscheinlich auch Würmer. Tja, echt weit verbreiteter als man so denkt diese Würmer! Bei ihm sind es aber meine ich nur Spulwürmer, das kommt daher, dass dieser Kater ausschließlich zuhause gehalten wird. Leider kann es auch durch den Dreck der Straßenschuhe dazu kommen, dass Wurmeier mit ins Haus getragen werden und sich so das Tier damit infiziert. 

Schreibe eine Antwort